„Ich kann’s!“ – Vorschultraining

Eine gezielte Förderung im Vorschulalter kann in schulrelevanten Bereichen sehr viel bewirken und bereits im Vorfeld Schwierigkeiten auffangen bzw. verringern.

Das Vorschultraining ist auf das letzte Kindergartenjahr (September – Juli) ausgerichtet.

Im ersten Halbjahr werden wir uns mit „Hören, lauschen, lernen“ befassen.

Ziel ist es, dem Kind einen Einblick in die Struktur der gesprochenen Sprache zu verschaffen.

Es beginnt mit Lauschspielen, die zum Ziel haben, das Gehör der Kinder für Geräusche in ihrer Umgebung zu schulen. Im Anschluss daran werden die Kinder mit der Thematik Satz und Wort vertraut gemacht. Das Erkennen von Silben, ebenso wie das Erhören des ersten Buchstabens eines Wortes (Anlaut) werden dann Thema sein.

Letztendlich gehen wir zu den Phonen (einzelne Buchstaben im Wort) über.

Dies sind Vorläuferfertigkeiten, die das Erlernen des Lesens und Schreibens wesentlich erleichtern.

Wenn sich dann herausstellt, dass Kinder in gewissen Bereichen immer wieder Schwierigkeiten aufzeigen, kann nach diesem ersten Halbjahr eine individuelle Testung erfolgen, das BISC (Bielefelder Screening zur Früherkennunbg von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten). Aufgrund der Ergebnisse kann das Kind im zweiten Halbjahr gezielt unterstützt werden.

Im zweiten Halbjahr beschäftigen wir uns mit dem Förderkonzept „Mengen, zählen, Zahlen“.

Das Ziel ist es, Kindern spielerisch den Sinn der Zahlen zu vermitteln, indem die Zahlen und der Zahlenraum „greif- und sichtbar“ gemacht werden.

In einem ersten Schritt erlernen die Kinder das exakte Aufsagen der Zahlenreihenfolge 1 – 10, damit dann in einem zweiten Schritt ein Bewusstsein darüber entwickelt werden kann, dass hinter jeder Zahl eine gewisse Menge steht. Dann werden Beziehungen zwischen Mengen hergestellt, d.h. dass sich Mengen in kleinere Mengen zerlegen und aus diesen wieder zusammen setzen lassen. Darüber hinaus erkennen sie, dass sich Mengen durch das Hinzufügen oder Wegnehmen von Elementen verändern lassen.

Um einen idealen Lernerfolg zu erzielen, ist es sinnvoll, wenn Sie zu Hause mit Ihrem Kind kleine Übungen durchführen. Diese sind immer spielerisch aufgebaut und können gut in den Alltag eingebaut werden. Ich werde Ihnen im 4 – 6-Wochen-Abstand ein paar Übungen zur aktuellen Thematik aufschreiben und Ihrem Kind mitgeben.

Unterstützend und begleitend biete ich folgende Elemente an:

Marburger Konzentrationstraining (siehe gleichnamiges Angebot)

Schwungübungen

Jeweils nach dem ersten und dem zweiten Halbjahr werde ich individuelle Elterngespräche durchführen, um sich über die Entwicklung bzgl. der erlangten Vorschulfertigkeiten des Kindes auszutauschen bzw. um sonstige Fördermöglichkeiten aufzuzeigen.

Zeit & Ort:

Astrid-Lindgren-Str. 65, 81829 München

Donnerstag 8 – 8.45 Uhr

Ort: SOS-Kinder- und Familientreff, Astrid-Lindgren-Str. 65, 81829 München

Messestadt Ost

Gebühr: monatlich 28,- €

Haben Sie Fragen oder wollen Sie Ihr Kind anmelden? Sie können mich gerne kontaktieren!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s